Kategorie: Soziales

Pfadfinderstamm Gräfin Emma von Lesum (CPD)

Wer sind wir?

Wir sind eine bunt zusammengesetzte Gemeinschaft aus ehrenamtlichen Jugendlichen die sich in ihrer Freizeit in acht verschiedenen Pfadfindergruppen für insgesamt 70 Kinder und Jugendliche engagieren.


Was macht uns besonders?

Dies ist der Aspekt, dass wir ohne die Hilfe von Hauptamtlichen und ohne aktiv arbeitenden Mitglieder über 19 Jahren unsere jährlich ca. 20 Aktionen in unterschiedlichen Ausmaßen alleine organisieren, strukturieren und durchführen. 


Was machen wir?

Unsere 20 Aktionen bestehen aus mehrtägigen Lagern und Fahrten, die je nach Anforderung für unterschiedliche Altersklassen geeignet sind. Dass wir auf professionelle Anbieter verzichten, versteht sich dabei von selbst. Wir organisieren alles eigenständig, beginnend mit der Anfahrt und dem Programm, über das Essen, bis hin zur Unterkunft. 

Das bringt vor allen den 14 bis 16-jährigen viel, die in diesem Alter immer stärker in die Organisation mit eingebunden werden und auf diese Weise immer selbstständiger werden.

Wir versuchen, so lange es möglich ist, im Verlauf des Jahres draußen in unseren sogenannten Schwarzzelten zu bleiben und nur im Winter mit den kleineren Kindern in Häuser anderer Pfadfindergruppen im Umland zu gehen.

Auf diese Weise bringen wir es allen Beteiligten näher, in der Natur zu leben und sich in ihr zurecht zu finden.

Dabei arbeiten wir stets nach dem Prinzip dass ältere Jugendliche jüngere Jugendliche anleiten, um gerade Kindern in sozial schwachen Familien eine Vorbildfunktion zu bieten, wobei wir nicht viel älter sind als sie selbst. Dies zeigt gerade im Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern gute Erfolge, da diese, unserer Erfahrung nach, eher auf ältere Jugendliche hören als auf „richtige“ Erwachsene. Zudem hilft uns dabei ein ausgewogener Anteil an verantwortungsbewussten jungen Mitgliedern, die in der Lage sind sozial und kommunikativ kompetent zu agieren.


Was haben wir vor?

Da sich dieses Konzept als gut bewiesen hat, wachsen wir jährlich, was uns freut und gleichzeitig vor immer neue Herausforderungen stellt. So ist unser Zeltmaterial, was uns, von älteren Pfadfindern zu unser Gründung geschenkt worden war, nach fast 30 Jahren Benutzung soweit, dass es sich in seine Bestandteile auflöst. Da wir aber gleichzeitig immer mehr Kleingruppen (sogenannte Sippen von 6-15 Kindern) bei uns haben, die alle in Zelten schlafen, möchten wir neues und zusätzliches Material anschaffen. Wir sind eine über Spenden und Teilnahmebeiträge der Mitglieder finanzierte Gruppierung. Da wir es uns zum Ziel gesetzt haben, alle die, die auf eine Fahrt oder Lager mitkommen möchten auch unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten mitzunehmen, ist der Teilnahmebeitrag für alle angemessen niedrig. Das führt gerade bei Aktionen wie unserer diesjährigen Sommerfahrt nach Schweden, bei der wir zehn Tage mit dem Kanu auf schwedischen Seen unterwegs sind, zu einem größerem Rechenexempel. Zumal das nicht das einzige bleiben wird, wofür wir in nächster Zeit viel Geld in die Hand nehmen müssen, um weiterhin unsere Aktionen in gewohnter Qualität stattfinden lassen zu können.

So ist ein weiterer, schon seit langen gehegter Traum von uns, mit einem Kleingärtnerverein in Kooperation zu treten, um eine bisher nicht genutzte Parzelle (Schrebergarten) so herzurichten, dass diese für unsere Zwecke genutzt werden kann. Dazu benötigen wir unter anderem auch Material und Werkzeuge für die anstehende Renovierung und Herrichtung des Gartens, um diesen zu einem dauerhaften Mittelpunkt unserer wöchentlichen Arbeit nutzen zu können. 


Wenn wir über derartige Mittel verfügen würden, könnten wir eine noch deutlich umfangreichere Jugendarbeit betreiben und die Ausmaße unserer Aktionen steigern. 


KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

18
von 61
1127
Stimmen erhalten abgelaufen
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Soziales

Adresse: Neukirchstraße 86 , 28215 Bremen, Deutschland